Praxis

Erstgespräch / Beratung / Zieldefinition / Reflexion

Anwendung Kinesiologischer Methoden (Ontologische Kinesiologie / Tao Kin)
- Energiearbeit - Energiefluß im feinstofflichen Bereich (Blockaden lösen)
- Cranio-Sacral-Balancing (Identitätsfindung, Körper/Gefühlswahrnehmung)
- Life-Forces Lebenskräfte - Selbstheilungskräfte aktivieren
- Spirituelle Methoden - Familien Symbolstellen
- Meta Position - Lösung von Familienmustern, Verstrickungen
- Chaos Coaching - Clearing (Hyperaktivität/Unruhe/Anspannung
  Funktionieren müssen - überfordert/verloren/allein sein
  Selektieren/Strukturieren & Fokusieren)
- Burn Out Coaching - Prophylaxe, Stressmanagement, Skills Anwendung, Angst-
  Bewältigung, Re-Integration, Soziale Kompetenzen
- Trauma Arbeit (Verletzung, Verlust, Tod, Trauer)
- Konfliktlösung - Beziehungen (Kommunikation, Selbstwert-Kongruenz, Spiegelgesetz)
- Persönlichkeitsakzeptanz (Stärken, Schwächen)
- Sucht / Entzugsbegleitung (Veränderung der Gewohnheiten)
- Allergien - Psychosomatik (Ablehnung - Annehmen, Miasma, autogenes Training)
- psychoenergetische Schmerzlinderung
- Gedächtnis bzw. Konzentrationsschwäche, Demenz


Beratung / Information über unterstützende Möglichkeiten im Sinne der Gesundheitsfürsorge; der Ganzheitlichkeit und Alternativmethoden.
- Homöopathie
- Ernährung: Vitamine, Mineralstoffe, Entgiften, Säure- Basenausgleich
- Bewegung: Körperwahrnehmung, Körperhaltung
- Anwendung von Ölen, Blütenessenzen, Edelsteinen, Schwingungen


Ontologische Kinesiologie (OK)
ist die Lehre vom Sein - das in Bewegung kommen der eigenen Entwicklung und des eigenen Selbst.
Diese Methode vermittelt uns ein größeres Bild von der Ganzheitlichkeit.
Wir beginnen den Sinn von Krankheit, Problemen oder Schmerzen zu erkennen.
Mit Muskeltests, Gesprächsführung, Mudras (Fingerhaltungen) und anderen Techniken
(wie z.B. Bewegungen, Körperhaltungen, Auflegen der Hände etc.) wird gearbeitet.

Tao Kin (TK)
Weg zur Lebensfreude
Ist der OK sehr ähnlich, mit Muskeltest, Gesprächsführung usw.,
jedoch wird hier mit Symbolen und Bildern aus dem I-Ging (Hexagramme) gearbeitet.
Das I-Ging ist ein ca. 5000 Jahre altes Buch mit 64 Symbolen und deren Beschreibungen.
Es stammt aus China und hat dort maßgeblich den philosophischen Teil des Taoismus geprägt.
Seine Tiefe und Symbolkraft hat an Wirkung bis heute nichts verloren und wurde auch in der modernen Psychotherapie (z.B. von C.G. Jung) wiederentdeckt.

Diese Methoden sind für jeden geeignet,
auch für Kinder oder Personen mit körperlichen oder geistigen Beeinträchtigungen.

Freiberufliche Diplomierte Gesundheits- und Krankenschwester (DGKS)